icon-telephoneOnline Terminbuchung
icon-telephone06221 / 983-340

Enddarmerkrankungen

Ein häufiges Problem, über das Sie mit uns sprechen sollten!

Dr. med. Jens Hecker, MBA
Facharzt für Chirugie, Viszeralchirurgie und Proktologie

Unser natürliches Hämorrhoidalgewebe entwickelt sich im Kindesalter und ist zusammen mit dem Schließmuskel essentiell für den Feinverschluss des Enddarmes. Mit unseren westlichen Ernährungsgewohnheiten einher gehen harter Stuhl, starkes Pressen beim Stuhlgang sowie Abführmittelgebrauch. Dadurch wird die Entstehung des Hämorrhoidalleidens begünstigt, also die symptomatische Vergrößerung der Hämorrhoidalpolster. Je nach Größe und Ausdehnung unterscheiden wir vier Stadien.

Häufig können wir Ihnen bereits mit einfachen und schmerzlosen Maßnahmen einschließlich ausführlicher Aufklärung und Beratung Linderung verschaffen. Sollte eine Operation unumgänglich sein, ist dies jedoch kein Grund zur Sorge! Wir beherrschen das gesamte operative Spektrum von den klassischen bis hin zu modernen Verfahren sicher.

Darüber hinaus können wir diese sowohl unter lokaler Betäubung als auch in einer Kurznarkose vornehmen. Hierbei werden Sie von unserem erfahrenen Facharzt für Anästhesie betreut. Er sorgt für einen schmerzlosen Eingriff und die Auswahl einer schonenden Narkosemethode.

Entscheidend ist weniger, ob Sie uns als Chirurgen, einen Gastroenterologen oder einen Dermatologen konsultieren – es sollte aber ein Proktologe sein, also ein Arzt, der sich langjährig weitergebildet hat auf dem Gebiet der Enddarmerkrankungen.

Entscheidend für IHREN Behandlungserfolg ist UNSER maßgeschneiderter Therapieansatz – im ansprechenden Ambiente der ATOS Klinik Heidelberg.

Logo_BCD_Kompetenz_Koloproktologie_g

zum Archiv

NEWS:

zum Archiv